Zum Hauptinhalt springen logo Jugendnetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Wie geht es weiter?

Geplant ist, den Masterplan im Laufe des Jahres 2018 zu erarbeiten, 2019 zu diskutieren, im Kreistag zu beschließen, Schlüsse daraus zu ziehen und spätestens ab 2020 sollen konkrete Schritte erfolgen.

Am Ende der Auftaktveranstaltung am 20.06.2018 konnten sich alle Interessierten in die Listen für die 3 AG's eintragen, in denen ab August 2018 weiter an den Forderungen gearbeitet werden wird.

Erste AG-Treffen (jeweils von 17:00 bis ca. 19:30 Uhr):

20.08.2018: AG „Treffpunkte und Jugendkultur“, Niederhoner Str. 54, 37269 Eschwege

23.08.2018: AG „Beteiligung und Unterstützung“, Jugendhaus Freiraum, Industriestr. 3, 37213 Witzenhausen

27.08.2018: AG „Freizeit und Bildung“, Niederhoner Str. 54, 37269 Eschwege


Die Tagesordnung sieht jeweils folgende Punkte vor:

  1. Begrüßung und Einführung
  2. Diskussion von Forderungen/Handlungsstrategien im jeweiligen Thema. Als Grundlage werden die bisherigen Ergebnisse von Auftaktveranstaltung, Workshops, Expertenfrühstück, quantitative und qualitative Befragung ausgewertet und aufbereitet.
  3. Fragestellungen: Priorität der Forderungen, Diskussion von Standards, Differenzierung nach Zielgruppen, Begründung etc.
  4. Diskussion/Sammlung von Eigenschaften, Kernaussagen für ein „Jugendleitbild“ für den Werra-Meißner-Kreis
  5. Diskussion der bisherigen und Sammlung weiterer Projektideen. Erstellung einer Prioritätenliste der Projektideen als Empfehlung der Arbeitsgruppe für die Förderung.
  6. Ausblick, Termine und Sonstiges


Wir würden uns sehr über Ihr Kommen freuen und bitten um eine kurze Rückmeldung an: sabine.wilke@vfr-werra-meissner.de