Zum Hauptinhalt springen logo Jugendnetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Den eigenen Talenten folgen: Kreisverwaltung beteiligte sich am Girls‘ und Boys‘ Day

(von hinten links) Uta Herrmann, interne Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Sasse, Fachbereichsleiterin Personal, Marisa King, Personalentwicklung, Landrätin Nicole Rathgeber, Claudia Muth, externe Gleichstellungsbeauftragte, Lidia Graz, Personalentwicklung und die Teilnehmenden des Girls‘ und Boys‘ Days

Am 25. April fand der bundesweite Girls‘ und Boys‘ Day statt. Der Tag soll Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben für einen Tag frei von Rollenklischees ein Schnupperpraktikum in einem Beruf Ihrer Wahl zu absolvieren. Dabei werden Mädchen ermutigt Berufe kennenzulernen, in denen Frauen noch immer unterrepräsentiert sind, wie z. B. Handwerksberufe und Berufe in der IT- und Technikbranche. Auch Jungen bekommen die Möglichkeit Einblicke in Berufe zu sammeln, die zu einem Großteil von Frauen übernommen werden z. B. im sozialen Bereich.  Dadurch sollen den Jugendlichen neue Perspektiven für die spätere berufliche Orientierung eröffnet werden. Auch die Kreisverwaltung hat sich an der Aktion beteiligt und bot fünf Jugendlichen die Möglichkeit, einen Einblick in die verschiedenen Berufsfelder der Kreisverwaltung zu gewinnen. 

Begrüßt wurden die teilnehmenden Jugendlichen von Landrätin Nicole Rathgeber, die sie ermutigte, bei der Berufswahl ihren eigenen Talenten und Interessen zu folgen –  unabhängig von gesellschaftlichen Vorurteilen. Im Gespräch hob Sie die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten, die die Kreisverwaltung bietet hervor: „Von Verwaltungsfachangestellten und Sozialarbeitern bis hin zu Tierärztinnen und Architektinnen sind bei uns über 50 verschiedene Berufsfelder anzutreffen. Dadurch bieten wir als Arbeitgeber jedem die Möglichkeit, sich mit seinen individuellen Talenten bei uns einzubringen.“

Begleitet wurden die Jugendlichen während des Tages von der internen Gleichstellungsbeauftragen Uta Herrmann, der externen Gleichstellungsbeauftragen Claudia Muth, sowie Lidia Graz und Marisa King, die für Praktika und Ausbildung in der Kreisverwaltung zuständig sind.

Für diejenigen, die sich für die Arbeit in der Kreisverwaltung interessieren, stellt die Kreisverwaltung Plätze für Schulpraktika, Praktika der Fachoberschule im Bereich Wirtschaft und Verwaltung, Berufspraktische Studien, Praktika nach TAppV, sowie freiwillige Praktika, die in den unterschiedlichen Fachbereichen und an verschiedenen Standorten der Kreisverwaltung absolviert werden können, zur Verfügung. 

Für weitere Fragen rund um Praktika stehen folgenden Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

Marisa King
Telefon: 05651 302-1128
E-Mail: marisa.king@werra-meissner-kreis.de

Lidia Graz
Telefon: 05651 302-2128
E-Mail: lidia.graz@werra-meissner-kreis.de

Heike Bachmann
Telefon: 05651 302-1122
E-Mail: Heike.Bachmann@Werra-Meissner-Kreis.de

Download