Zum Hauptinhalt springen logo Jugendnetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Schulsozialarbeit an Gesamtschulen

Aufgabe der Schulsozialarbeit an den Gesamtschulen ist die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei „der Gestaltung gelingender Bildungsbiografien“. Grundlage dafür ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die Schüler nicht auf ihre Rolle als Lernende beschränkt sondern im Zusammenhang ihrer Lebenswelt betrachtet.

Schulsozialarbeit macht Angebote und bietet Hilfestellung bei vielem, was außerhalb und innerhalb von Schule Schwierigkeiten dabei bereitet, sich auf Lernen und Bildung einzulassen. Dabei reicht die Palette der Themen von Problemen mit den Eltern, Lehrern oder Mitschülern über fehlende soziale und individuelle Kompetenzen oder Perspektiven bis zu Schwierigkeiten in der Gruppe der Mitschüler oder im außerschulischen Freizeitbereich.

Im Werra-Meißner-Kreis gibt es an allen größeren Gesamtschulen das Angebot der Schulsozialarbeit. Dabei sind ein Schulsozialarbeiter oder eine Schulsozialarbeiterin der Schule zugeordnet und arbeiten in der Schule und in der Gemeinde, um

  • junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern,
  • Bildungsbenachteiligungen zu vermeiden und abzubauen,
  • Eltern und Lehrer/innen bei erzieherischen Problemen und Fragen zu beraten und zu unterstützen und
  • positiven Lebensbedingungen und eine jugendfreundliche Umwelt für junge Menschen zu erhalten oder zu schaffen.

Konkrete Angebote der Schulsozialarbeit sind dabei neben vielen Beratungen von Schülern, Lehrern oder Eltern u.a. Projekte zum sozialen Lernen, AG´s zur Mobbing- und Konfliktvermeidung, Orientierungshilfen bei der Berufswahl, verschiedene Projekte von der politischen Bildung bis zur Schulhofgestaltung, die Mitwirkung bei der Schulentwicklung und die Vernetzung der Schule mit dem Sozialraum z.B. durch Arbeitskreise, Präventionsprojekte oder konkrete Freizeitangebote wie dem Mitternachtssport.

Kontakt

Fachliche Leitung


Kai Siebert,

Fachdienstleiter des FD Jugendförderung
Schlossplatz 1, 37269 Eschwege
Tel: 05651-302 1450
Fax. 05651-302 1459 Mail: kai.siebert@werra-meissner-kreis.de