Jugendnetz > Beratung & Hilfe

Infopool - Angebote für Jugendliche im WMK

Hier findet ihr eine Auflistung von Beratungs- und Unterstützungangeboten für junge Menschen im Werra-Meißner-Kreis.





AWO Jugendförderung Bad Sooden-Allendorf

Selbstdarstellung:
Seit einiger Zeit wird unser JuZ von ca. 25 - 30 Jugendlichen, im Alter von 12 bis 18 Jahren, besucht. Wir sind hauptsächlich aus dem Stadtkern und haben einen starken Überhang an Jungen. Somit: Mädels sind uns herzlich willkommen.

Angebote:
Offene Jugendarbeit mit Freizeitangeboten Offene Angebote wie Kochen, Basteln, Mitternachtsport, etc. Betreuung der Jugendräume Jugendberatung Bildungsangebote (Juleica, Mädchenwochenenden,erlebnispädagogische Seminare, etc.) Freizeitgestaltung Ferienspiele

Kontakt:
Annette Mensink, (01 63) 6 05 57 96, juz.bsa@freenet.de

Adresse:
Im Eilse 2, 37242 Bad Sooden-Allendorf




AWO-Jugendförderung Meinhard-Wanfried

Selbstdarstellung:
Die Gemeinde Meinhard und die Stadt Wanfried haben die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Eschwege beauftragt, professionelleoffene Jugendarbeit zu organisieren. Schwerpunkt dieser Jugendarbeit ist die Betreuung der Jugendlichen, die die Jugendräumeder beiden Gemeinden besuchen und diese weitgehend selbst organisieren. Für diese aufsuchende Jugendarbeitstellen die Gemeinden der AWO Personalkosten für einen Sozialpädagogen und Sachmittel zur Verfügung.

Angebote:
Sozialpädagogische Betreuung der 12 Jugendräume der Gemeinde Meinhard und der Stadt Wanfried Organisation von Angeboten, die die Vernetzung der Jugendräume voranbringen (Seminare, Fahrten,...) Förderung von Jugendkultur, wie die Beteiligung am GoAhead (übersetzt: gemeinsam voran) Wochenende am Werratalsee bei Meinhard-Schwebda, oder die Organisation des Mitternachtsport in Wanfried Beratung und Hilfestellung für Jugendliche in Krisen Mitwirkung bei und Initiierung von von Beteiligungsprojekten/- verfahren für Kinder und Jugendliche

Kontakt:
Jana Tschernow, (0 56 51) 30 76 16, jwawo-fks@gmx.de

Adresse:
Mangelgasse 9, 37269 Eschwege




AWO-Jugendförderung Wehretal

Selbstdarstellung:
Die Jugendförderung Wehretal ist eine Einrichtung der Gemeinde Wehretal in Trägerschaft des AWO-Kreisverbandes Eschwege e.V.. Eingebunden in ein Netzwerk von Vereinen, Institutionen, Arbeitskreisen und dem Lokalen Bündnis für Familie bietet die Jugendförderung vielfältige Dienste im Bereich der Offenen Jugendarbeit.

Angebote:
Betreuung der selbstverwalteten Jugendräume Seminare und Fortbildungen für Jugendliche aus den Vorständen der Jugendräume Hilfe beim Auf- und Umbau eines Jugendraumes Beratung und Förderung junger Menschen in der Gemeinde Durchführung von Kinder- und Jugendversammlungen Ferienspiele Freizeitangebote, „Spiel-mit-Aktionen“ Zielgruppenorientierte Bildungsarbeit Anlaufstelle für junge Menschen mit Problemen Ansprechpartnerin auch für Eltern

Kontakt:
Andrea Lux, (01 77) 9 30 07 11, jufoe-wehretal@gmx.de

Adresse:
Langenhainer Str.2, 37287 Wehretal




AWO Stadtjugendförderung Sontra

Selbstdarstellung:
Die Stadtjugendförderung Sontra ist zuständig für das Jugendzentrum am Barbaraplatz und die 12 selbstverwalteten Jugendräumein den Ortsteilen. Wechselnde Projekte und Freizeitaktionen ergänzenden normalen Betrieb der Stadtjugendförderung. Im Jugendzentrum steht Bands auch ein Proberaum zur Verfügung.

Angebote:
Jugendzentrum mit Jugendcafe, Internet, Tischfußball, Billard, Tischtennis, Proberaum Jeden Donnerstag Kindertag von 15:00 bis 18:00 Uhr mit wechselnden Aktionen Mitternachtssport Mädchentage Ferienspiele Filmabende Projektarbeiten

Kontakt:
Birgit Müller und Rüdiger Mehr, Tel. (0 56 53) 9 20 15 | Fax (0 56 53) 91 42 08, Juz-sontra@t-online.de

Adresse:
Barbaraplatz 4, 36205 Sontra




CVJM Eschwege e.V. Ev. Jugendarbeit in Eschwege

Selbstdarstellung:
Der CVJM Eschwege e.V. betreibt die Jugendarbeit der Ev. Landeskirchein Eschwege. Die Arbeit wird von Ehrenamtlichen, in Unterstützung von Haupt- und Nebenamtlichen, getragen. Die Teilnahme an den Angeboten bedarf keiner Mitgliedschaft im Verein und ist konfessionsunabhängig. Jede und jeder ist entsprechenddes Alters und Interesses herzlich willkommen.

Angebote:
TEN SING (Jugendkulturarbeit ab 13 Jahren) Integrative Gruppe Dienstagstreff Kidstreff Sommerfreizeiten für Kinder und Jugendliche Wochenendschulungen in Bereichen Jugendarbeit und Religionspädagogik KonfiCastle Jugendgottesdienste (YouGoSpecial) Konfirmandenprojekte JesusHouse-Wohngemeinschaft (temporär) Kneipengottesdienste Bandraum Jugendcafé Downstairs Technikverleih (Licht und Ton) Konzerte (LongHeavyNight, TEN SING)

Kontakt:
Marc Dobat (Jugendreferent), (0 56 51) 7 61 64 | Fax (0 56 51) 1 25 58 27, dobat@gmx.de

Adresse:
Leuchtbergstr. 10 b, 37269 Eschwege

Links:
www.cvjm-eschwege.de
www.tensing-esw.de
www.skandinavienfreizeit.de
www.long-heavy-night.de
www.jakke.de



Ev. Jugendarbeit Gemeindeverband Meinhard

Selbstdarstellung:
Gemeinsame Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinden im Gemeindeverband Meinhard mit den Kirchspielen Grebendorf-Neuerode, Schwebda-Frieda und Jestädt-Motzenrode-Hitzelrode.

Angebote:
Jungschararbeit Jugendkreise Konfirmandenarbeit Familiengottesdienste Kinderbibelwochen Projekte und Freizeiten Events

Kontakt:
Gemeindeverband Meinhard, Kirchspiel Grebendorf, Tel. und Fax (0 56 51) 55 19, Jestädt, Tel. und Fax (0 56 51) 2 02 23, Schwebda, Tel. und Fax (0 56 51) 55 18,




Jugendförderung Eschwege

Selbstdarstellung:
Die Ziele der Jugendförderung der Kreisstadt Eschwege sind: Förderung der Selbstorganisation der Jugendlichen und Jugendinitiativen, individuelle Förderung (Beratung und Weitervermittlung), Integration der Jugendlichen in die soziale Gemeinschaft, Verbesserung der Betreuungssituation außerhalb der Schulzeiten: Ferienspiele, Nachmittagsangebote an Schulen.

Angebote:
JUZ Schlossmühle Eschwege, Mühlgraben 1: Cliquentreff, Jungen- und Mädchenarbeit, Rockkonzerte, Bandübungsräume, Hip-Hop, Breakdance Jugendtreff Heuberg: Midnightsport, Basketball, Freigelände am Bolzplatz Rotdornweg, Bandübungsraum Jugendräume in den Stadtteillen: Begleitete Selbstorganisation, Jugendleiterausbildung (Juleica und Juleica-Light)

Kontakt:
Rigobert Gaßmann, Jörn Engler, Sebastian Mader, (0 56 51) 30 4-2 60 oder -4 17, jugend@eschwege-rathaus.de,

Adresse:
Obermarkt 22, 37269 Eschwege

Links:
www.juz-eschwege.de
www.juz-heuberg.de
www.ferienspiele-eschwege.de



Jugendhaus Freiraum

Selbstdarstellung:
Teilweise selbstverwalteter offener Jugendtreff mit Café und Computerraum. Daneben gibt es noch Räume für Partys und Gruppentreffen und einen Musikübungsraum. Hier können sich Jugendliche einfach so mal treffen oder eigene Projekte auf die Beine stellen. Die Jugendgruppe Cognito verwaltet das Jugendhaus gemeinsam mit der Jugendförderung.

Angebote:
Offener Treff Seminare und Arbeitsgemeinschaften Medienarbeit und -schulung Konzerte und Veranstaltungen Jugendbeteiligungsprojekte

Kontakt:
Kai Zerweck, (0 55 42) 50 00 63 | Fax (0 55 42) 5 01 38 44, info@jugendarbeit-witzenhausen.de

Adresse:
Industriestr. 3, 37213 Witzenhausen

Links:
www.jugendarbeit-witzenhausen.de



Jugendförderung des Werra-Meißner-Kreises

Selbstdarstellung:
Die Kreisjugendförderung ist ein Fachdienst des Fachbereichs Jugend und Familie, Senioren und Soziales der Kreisverwaltung. Wir machen Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene rund um das Thema Kinder- und Jugendarbeit. Angebote reichen von der Sommerfreizeit über die Juleica-Ausbildung bis hin zur Förderung von Jugendgruppen. Wir unterstützen alle, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren und beraten bei Fragen zum Thema.

Angebote:
Seminare für Mädchen und Jungen (Selbstbehauptung, Girls`- und Boys`camp und Girls`- und Boys`Day) Beteiligungsprojekte wie Kinderstadtplan, Jugendforum, Zukunft hier!,... Infos zu Auslandsaufenthalten für Jugendliche Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche Ausbildung von Jugendleiter/-innen und Freizeitbetreuer/-innen Fortbildungsveranstaltungen für Multiplikator/-innen der Jugendarbeit Materialpool für Jugendgruppen: Fachbücher, Beamer, Laptops, GPS-Geräte, Kameras, Spiel- und Sportmaterial, etc. Finanzielle, organisatorische und fachliche Unterstützung von Jugendgruppen und -räumen SV-Arbeit in den Schulen und Klassensprecherseminare Beratung und Information zu Fragen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes Projektarbeit mit Schulen und Koordination der Schulsozialarbeit Beratung von Städten, Gemeinden und freien Trägern und Kooperation bei Projekten

Kontakt:
FD Jugendförderung, (0 56 51) 3 02-14 51 | Fax (0 56 51) 3 02-14 59, jugendfoerderung@werra-meissner-kreis.de

Adresse:
Schlossplatz 1, 37269 Eschwege

Links:
www.jugendnetz-wmk.de



Jugendzentrum EXIL Hessisch Lichtenau

Selbstdarstellung:
Das EXIL-Jugendzentrum Hessisch Lichtenau ist der Treffpunkt für alle Jugendlichen zwischen 13 und 20 Jahren. Zusammen mit Euch wollen wir die Freizeitangebote in Hessisch Lichtenau verbessern und neue Ideen umsetzen. Was im Jugendzentrum läuft, wird von dem Verein Aktion Jugend weitgehend bestimmt. Dieser Verein organisiert die Konzerte und Discos, legt die Öffnungszeiten fest und kümmert sich darum, dass immer etwas los ist. Damit das so bleibt, brauchen wir immer wieder Deine Unterstützung. Aber natürlich steht das Jugendzentrum auch allen offen, die nur mal abschalten, Freunde treffen oder sich erholen wollen. Übrigens: In der Sommersaison von Mai bis September findet ihr uns auf dem Freizeitgelände Hessisch Lichtenau.

Angebote:
Selbstorganisiertes chilliges Jugendcafé mit wechselnden Angeboten Billardraum, Kicker, Dartautomat, Tischtennisplatte, PS2, Spielen Regelmäßige Treffen (Vorstand, Veranstaltungsgruppe, Cafégruppe etc.) Chatten, surfen, gamen im Computercafé Musikübungsraum, Werkstatt für Bikes Unser Service für Jugendgruppen und Cliquen: Verleih von Musik- und Lichtanlage für Partys und Veranstaltungen Vermietung des Kleinbusses für Fahrten und Aktionen Verleih von Spielmaterial, Videokameras, Zelten und Ausrüstung Hinweis: Für Jugendgruppen können im Jugendzentrum Räume regelmäßig tageweise oder für Projekte zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt:
1. Vorsitzender Aktion Jugend Marc Oeste, (0 56 02) 91 81 15 | Fax (0 56 02) 91 81 30, info@juz-heli.de | www.juz-heli.de

Adresse:
Leipziger Str. 135 (Zufahrt über Poststraße), 37235 Hessisch Lichtenau

Links:
www.juz-heli.de



Kreisjugendring Eschwege e.V.

Selbstdarstellung:
Der Kreisjugendring ist Dachverband seiner Mitgliedsgruppen im Altkreis Eschwege. Seit fast 60 Jahren vertritt er die Interessen Jugendlicher gegenüber der Öffentlichkeit. Der Kreisjugendring versteht sich als moderner Dienstleister. Als Träger der neuenRäume in der Mangelgasse, stellt er seinen Mitgliedsgruppen sowohl Tagungsräume und EDV-Räume, als auch seinen gut sortierten Materialpool sowie einen VW-Bus zur Verfügung. Der Kreisjugendring kooperiert mit vielen Partnern und deckt soeinen großen Teil der hiesigen Jugend- und Kulturarbeit ab.

Angebote:
Kostenlose Mitgliedschaft von Jugendgruppen Interessenvertretung in verschiedenen Gremien Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, wie z. B. das GoAhead-Weekend Kostenloser Stand beim GoAhead zur Selbstdarstellung eures Vereins oder Gruppe Kostengünstige Nutzung des Materialpools z. B. Zelte und Bühnentechnik (Licht und Ton) Kostengünstige Nutzung des Jugendmobils (VW-Bus)

Kontakt:
Kreisjugendring Eschwege e.V., (0 56 51) 9 61 54 | Fax (0 56 51) 22 04 09, info@kjr-eschwege.de

Adresse:
Mangelgasse 17, 37269 Eschwege

Links:
www.kjr-eschwege.de



Kreisjugendring Witzenhausen e.V.

Selbstdarstellung:
Der Kreisjugendring Witzenhausen e.V. (KJR) ist ein freiwilliger Zusammenschlussvon über 100 Jugendgruppen aus dem Altkreis Witzenhausen. Neben seinen eigenen Angeboten unterstützt der KJR Jugendliche in ihren aus Eigeninitiative entwickelten Aktivitäten und bei der Erreichung ihrer Ziele. Seine Arbeit basiert auf rein ehrenamtlichem Engagement. Weiterhin ist er als Vertreterder Jugendarbeit in verschiedenen Gremien des WMK (Jugendhilfeausschuss, Beirat des Nahverkehr WMK) tätig. Wir freuen uns über Interessierte und motivierte Neueinsteiger.

Angebote:
Regelmäßige Veranstaltungen für Jugendgruppen Freizeitbetreuer und -betreuerinnenausbildung Aus- und Fortbildung für Jugendgruppenleiter/-innen Kinder- und Jugendfreizeiten Bibliothek für Jugendgruppen Ausleihe von Material für Jugendarbeit : Beamer, Buttonmaschine, Jonglagekiste und Material für Selbstversorgerfreizeiten Verleih eines Neunsitzer "Jugendmobils" Verleih eines Spielmobils Jugendgruppen-Workshops: kostenlose Wochenenden für Jugendgruppen KJR extended - die neue KJR-Struktur! Mehr Infos dazu auf unserer Webseite

Kontakt:
Kreisjugendring Witzenhausen e.V., (0 55 42) 48 90 | Fax (0 55 42) 99 94 25, info@kjr-wiz.de

Adresse:
Walburger Straße 24, 37213 Witzenhausen

Links:
www.kjr-wiz.de



Zweckverband Evangelische Jugendarbeit in der Region Waldkappel

Selbstdarstellung:
Aufbau und Vernetzung gemeinsamer Jugendarbeit der Kirchspiele Bischhausen, Harmuthsachsen, Schemmern-Mäckelsdorf und Waldkappel für Kinder ab Grundschulalter und Jugendliche ab dem Konfirmandenalter.

Angebote:
Jungschararbeit Kidstreff in der Karlheinz-Böhm-Schule Waldkappel Kindermusical Kinderbibelwoche/ -tage Ferienspiele mit der Stadt Waldkappel Konfirmandentage/ -freizeiten Jugendgottesdienste Projekte, Freizeiten und Ausflüge Jugendkreise

Kontakt:
Diplom Sozialpädagoge Jochen Reschke, (0 56 56) 3 34 99 90, Evangelische.Jugend-Region.Waldkappel@web.de

Adresse:
Mittelgasse 4, 37284 Waldkappel




Amt für Ausbildungsförderung (BAföG-Stelle)

Selbstdarstellung:
Zuständigkeit für Schüler-BAföG an Personen, die BAföG-berechtigt sind und deren Eltern im Werra-Meißner-Kreis wohnen.

Kontakt:
Frau Staroszyk in Eschwege Herr Blum in Witzenhausen, (0 56 51) 3 02-14 76 oder (0 55 42) 9 58 - 1 75, s.staroszyk@werra-meissner-kreis.de oder stefan.blum@werra-meissner-kreis.de

Adresse:
Schlossplatz 1 (Eschwege) | Nordbahnhofsweg 1 (Wiz), 37269 (Eschwege) | 37213 (Wiz) Eschwege | Witzenhausen

Links:
www.werra-meissner-kreis.de



HeLikopter Lernen und Spielen e.V.

Selbstdarstellung:
Lern(h)ort für Kinder und Jugendliche von der 1. Klasse bis zur 10. Klasse, für Auszubildende und für Kinder und Erwachsene mit Migrationshintergrund.

Angebote:
Hausaufgabenbetreuung Förderkurse Nachhilfe in allen Fächern Prüfungsvorbereitung für Klassen 9/10 für Auszubildende: ausbildungsbegleitender Unterricht Prüfungsvorbereitung für Zwischen- und Abschlussprüfungen für Kinder und Erwachsene mit Migrationshintergrund: Sprachkurse Deutsch als Zweitsprache

Kontakt:
Gabriele Vock, (0 56 02) 28 94, info@heli-kopter.de

Adresse:
37235 Hessisch Lichtenau, 37235 Hessisch Lichtenau

Links:
www.heli-kopter.de



IB-Internationaler Bund - Jugendmigrationsdienst

Selbstdarstellung:
Wir sind ein freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V..

Angebote:
Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) für alle Jugendlichen zwischen 17 und 27 Jahren Jugendmigrationsdienst (JMD), Beratung für jugendliche Migratinnen Internationale Freiwilligendienste Offene Jugendarbeit im Jugendzentrum Brückenhof und den Jugendräumen Helleböhn Boxcamp Kassel Sportcamp Kassel Sprachkurse

Kontakt:
Irina Scheffel-Kocugueva, 0160 96803203, Irina.Scheffel-Kocugueva@internationaler-bund.de

Adresse:
An den Anlagen 8, 37269 Eschwege

Links:
www.jugendmigrationsdienste.de
www.internationaler-bund.de



Jobcenter Werra-Meißner

Selbstdarstellung:
Wir sind für die Umsetzung der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SozialgesetzbuchII) zuständig. Zu unseren Aufgaben zählen die Betreuung und die Vermittlung der Arbeitslosengeld II-Empfänger im Werra-Meißner-Kreis. Ziel ist es, dass erwerbsfähige Leistungsberechtigte ihren Lebensunterhaltdurch die Aufnahme einer Ausbildung bzw. Arbeitzukünftig unabhängig von den Leistungen des Jobcenters aus eigenen Mitteln bestreiten können.

Angebote:
Unter 25-Jährige werden im Jobcenter Werra-Meißner im Hinblickauf ihre Eingliederung in Ausbildung bzw. Arbeit durch die persönlichen Ansprechpartner im Team U 25 individuell beraten, vermittelt und unterstützt.

Kontakt:
Jobcenter Werra-Meißner, Werra-Meissner-Kreis (01 80) 100 26 42 50 - 000 | Witzenhausen: Tel. (0 55 42) 93 00 - 192 o, Jobcenter-Werra-Meissner@jobcenter-ge.de

Adresse:
Fuldaer Straße 6, 37269 Eschwege

Sonstiges:
Adresse: Fuldaer Straße 6 | 37269 Eschwege Walburger Straße 41 | 37213 Witzenhausen

Links:
www.jobcenter-werra-meissner.de



Sozialer Friedensdienst Kassel e.V.

Selbstdarstellung:
Der sfd ist ein Träger für Freiwilligendienste in Nordhessen, Göttingen und weltweit. Wir vermitteln BewerberInnen für eine große Anzahl von Einsatzstellen und unterstützen die Freiwilligen für die Dauer des Dienstes im Rahmen von begleitenden Seminaren und Gesprächen. Wir vermitteln Einsatzstellen an Jugendliche,die vor allem soziales Lernen ermöglichen, die Persönlichkeitsentwicklung fördern oder auch die interkulturelle Zusammenarbeit unterstützen.

Angebote:
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Kassel und Umgebung, Witzenhausen und Göttingen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Kassel und Göttingen Internationaler Jugendfreiwilligendienst in weltweit verteilten Einsatzstellen Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland

Kontakt:
Willem Heins, (05 61) 7 12 68-0 | Fax (05 61) 7 12 68-44, info@sfd-kassel.de

Adresse:
Annastr. 11, 34119 Kassel

Sonstiges:
Weitere Informationen zum sfd, unseren Freiwilligendiensten und zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Homepage.

Links:
www.sfd-kassel.de



VHS Eschwege e.V.

Selbstdarstellung:
Die Volkshochschule Eschwege ist eine Bildungs-und Begegnungsstätte für lebensbegleitendes Lernen. Unsere Angebote richten sich an alle Erwachsenen und Heranwachsenden, die wir im Sinne von sozialer Chancengleichheit offen, demokratisch und professionell in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklungunterstützen wollen. Seit 2008 ist unsere Einrichtung als Einsatzstelle für das "Freiwillige soziale Jahr Kultur" anerkannt.

Angebote:
Fremdsprachen Berufliche Fort- und Weiterbildung, auch EDV-Angebote Gesundheit, Begegnung, Entspannung Kunst und Kultur, darunter Theater, Musik, Tanz, Gestalten und Werken Junge vhs mit Angeboten aus allen Fachbereichen für Kinder und Jugendliche, darunter auch Ferienangebote Anerkennung als Einsatzstelle für FSJ-Kultur

Kontakt:
VHS Eschwege e.V., (0 56 51) 74 29-0 | Fax (0 56 51) 5 00 24, anmeldung@vhs-eschwege.de

Adresse:
Vor dem Berge 1, 37269 Eschwege

Links:
www.vhs-eschwege.de



VHS Witzenhausen e.V.

Selbstdarstellung:
Die vhs Witzenhausen ist eine offene Bildungseinrichtung: soziale Herkunft, euer Glaube oder das Geschlecht sind für die Teilnahme an unserenKursen ohne Bedeutung. Unser Motto für die „junge vhs“: Lernenmacht unabhängig - und das macht Spaß! Natürlich geht das am besten mit Freunden und dem richtigen Lehrer. Bei uns findet ihr beides: eine nette Gruppe und lebendigen Unterricht. Fit fürs nächste Bio-Referat, für Prüfung und Bewerbung? Trendige Fitness-Sportarten ausprobieren oder Spanisch lernen fürden Urlaub mit Freunden? Schaut einfach mal rein, bei uns ist fast alles möglich!

Angebote:
Wenn ihr 15 Jahre oder älter seid, könnt ihr an allen Veranstaltungen der vhs teilnehmen. In unserem Programmheft oder im Internet findet ihr Angebote z.B. aus folgenden Bereichen: Lernen für den Beruf (mit und ohne EDV), Sprachen, Leben im Alltag, Gesundheit - Fitness- Sport, Malen - Zeichnen - Fotografieren und vieles mehr. Außerdem gibt es viele Kurse, die speziell für Jugendliche angeboten werden,wie z. B. Tastschreiben/10-Finger-Blindschreiben, Referate mit und ohne PowerPoint, Erfolgreicher Lernen, Themen-Workshops (Comics, Hörspiele etc.), Klettern, Zumba®, Hip Hop, Tae Bo®, Selbstverteidigung,Wing Tsun

Kontakt:
Andrea Hinske, Nicole Numrich, (0 55 42) 93 36 - 0 | Fax (0 55 42) 03 36 - 26, info@vhs-witzenhausen.de

Adresse:
Walburger Str. 38, 37213 Witzenhausen

Links:
www.vhs-witzenhausen.de



Werkstatt für junge Menschen Eschwege e.V.

Selbstdarstellung:
Ziel unserer Arbeit ist es, Menschen so zu beraten und zu begleiten, dass erfolgreiche Zugänge zu Ausbildung und Arbeit entstehen. Damit können sie ander Gesellschaft teilhabenund ein Leben in eigener Verantwortung führen. Mit unseren Angebotensetzen wir beiden individuellen Fähigkeiten und Interessen der (jungen) Menschen an.Wir fördern praxisnah die beruflichen Qualifikationen und unterstützen die Entwicklung zu eigenständigen Persönlichkeiten. Dafür bedienen wir uns öffentlicher Programme, die die Organisation und Unterhaltung von Projekten und Maßnahmen garantieren. Wir arbeiten dabei intensiv 28 mit den Betrieben in der Region, mit den Schulen und anderen öffentlichen Akteuren zusammen, um im Interesse der Rat und Hilfe suchenden Menschen erfolgreich zu sein. Die Einrichtung wird von zahlreichen öffentlichen und privaten Stellen gefördert und unterstützt.

Angebote:
berufsvorbereitende Lehrgänge intensive sozialpädagogische Begleitung in SchuB- und EIBE-Klassen Schulsozialarbeit Betreuungshilfen Außerbetriebliche Ausbildung in eigenen Werkstätten sowie in Kooperation mit Betrieben Qualifizierung und Beschäftigung: Zusatzjobs und Arbeitsangebote

Kontakt:
Anke Engel, (0 56 51) 3 39 54 - 0 | Fax (0 56 51) 3 39 54 - 22, info@werkstatt-eschwege.de

Adresse:
Niederhoner Straße 6, 37269 Eschwege

Links:
www.werkstatt-eschwege.de



Zentrum für Freiwilligen-, Friedensund Zivildienst (ZFFZ)

Selbstdarstellung:
Im ZFFZ beraten wir Interessierte für das Freiwillige Soziale Jahr, das Freiwillige Ökologische Jahr, den Bundesfreiwilligendienst und Internationale Freiwilligendienste. Wir vermitteln in soziale und/oder ökologische Einsatzstellen im Werra-Meißner-Kreis und darüber hinaus. Wir bieten ein Bildungsjahr zur Orientierung und Persönlichkeitsentwicklung und führen Bildungsseminare mit Freiwilligen durch. International arbeiten wir mit europäischen und außereuropäischen Projektpartnern zusammen.

Angebote:
Freiwilligendienste in Hessen: Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) für Jugendliche ab 16 Jahren Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) für Jugendliche ab 16 Jahren Bundesfreiwilligendienst (BFD) im sozialen Bereich ab 18 Jahren Bundesfreiwilligendienst im ökologischen Bereich (öBFD) ab 18 Jahren Bundesfreiwilligendienst (BFD) 27plus - für alle über 27 Jahre 30 Internationale Freiwilligendienste: Europäischer Freiwilligendienst (EFD) weltwärts - entwicklungspolitischer Freiwilligendienst Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD)

Kontakt:
Zentrum für Freiwilligen-, Friedensund Zivildienst (ZFFZ), (05 61) 1 09 91 50 | Fax (05 61) 1 09 91 68, zffz@ekkw.de

Adresse:
Lessingstraße 13, 34119 Kassel

Links:
www.ev-freiwilligendienste-hessen.de



Schulsozialarbeit an den Gesamtschulen im Werra-Meißner-Kreis

Selbstdarstellung:
Schulsozialarbeit ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem nebendem Werra-Meißner-Kreis und der Volkshochschule Eschwege e.V. verschiedene Schulen, das Staatliche Schulamt, die Städte mit Schulstandorten und an einem Standort die AWO beteiligt sind. Den Gesamtschulen im Kreis sind Sozialpädagogen mit eigenem Büro fest zugeteilt - die lokalen Adressen und Sprechzeiten finden sich auf den Homepages der Schulen. Ihre Aufgaben liegen in Bereich des sozialen Lernens, der Beratung, der Berufsorientierung und der Vernetzung der Schule mit ihrem Umfeld. Den Grundschulen im Kreis bieten Schulsozialarbeiter/-innenkonkrete Projekte an, die vom sozialen Lernen für Gruppen über Angebote zur individuellen Stärkung wie z.B. Selbstbehauptung bis zu Hilfen bei Erziehungsschwierigkeiten wie Elterncoaching an. Kontakt gibt es über die Adresse der Jugendförderung. An den Beruflichen Schulen in Witzenhausen und Eschwege bieten Schulsozialarbeiter/-innen schwerpunktmäßig Hilfestellungen bei Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Berufsorientierungund dem Übergang von der Schule in den Beruf.

Angebote:
Gemeinsam mit der Schule und der Stadt unterstützt Schulsozialarbeit vor allem die Schüler/-innen, aber auch Lehrer/-innenund Eltern bei Schwierigkeiten in der Schule, in der Klasse und bei vielen Fragen zu innerschulischen und außerschulischen Themen. Neben den Klassenangeboten wie Beruforientierungsseminare oder Teamtrainings und der Durchführung von Projekten wie Streitschlichter oder Busbegleiter gehören dazu unter anderem Beratung und Gespräche zu Themen wie Mobbing, Sexualität, Berufliche Perspektiven, Knatsch mit Freunden, Ärger mit Lehrern, usw.. Außerdem organisieren die Schulsozialarbeiter/-innen gemeinsam mit anderen interessante Freizeitangebote von Ferienspielen bis zum Mitternachtssport und spannende Projekte wie Jugendforen oder sie organisieren Mitgestaltungsmöglichkeiten an der Schule.

Kontakt:
Schulsozialarbeit im Werra-Meißner Kreis beim Fachdienst Jugendförderung, (0 56 51) 3 02 14 51 | Fax (0 56 51) 3 02 14 59, schulsozialarbeit@werra-meissner-kreis.de

Adresse:
Schlossplatz 1, 37269 Eschwege

Links:
www.werra-meissner-kreis.de



Allgemeiner Sozialer Dienst Werra-Meißner-Kreis (ASD)

Selbstdarstellung:
Wenn eine dem Wohl des Kindes, Jugendlichen oder Heranwachsenden entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist, hat ein Personensorgeberechtigter oder der Heranwachsender selbst einen Anspruch auf Hilfe. Die Hilfe soll für die Entwicklungdes Kindes, des Jugendlichen oder des Heranwachsenden geeignet, notwendig und möglichst zeitlich begrenzt sein. Die MitarbeiterInnendes Allgemeinen Sozialen Dienstes beraten junge Menschen und Personensorgeberechtigte in allen allgemeinen Fragen der Entwicklung und Erziehung. Aberauch in Situationen, in denen viel Ratlosigkeit und Unsicherheitherrscht, wie z. B. bei sexuelleroder häuslicher Gewalt oder in Notsituationen, stehendie MitarbeiterInnen zur Verfügung.

Angebote:
Vertrauliche und umfassende Beratung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei persönlichen Sorgen Eltern in Erziehungsfragen, bei Krisen oder Konflikten in der Familie, bei Trennung und Scheidung bei Problemen in der Familie oder im sozialen Umfeld, auf dem Weg in die Selbständigkeit Ziel der Beratung ist gemeinsam Problemlösungen zu entwickeln geeignete Hilfeformen zu finden

Kontakt:
ASD, Eschwege (0 56 51) 3 02-14 97 oder Witzenhausen (0 55 42) 9 58 - 1 36,

Adresse:
Schlossplatz 1 (Eschwege) | Nordbahnhofsweg 1 (Wiz), 37269 (Eschwege) |37213 (Wiz) Eschwege | Witzenhausen

Sonstiges:
Unterstützend und begleitend können hierbei gesetzlich verankerte Jugendhilfeleistungen wie z.B. sozialpädagogische Familienhilfe, BetreuungshelferInnen, betreutes Wohnen oder andere Hilfeformen angeboten werden.

Links:
www.werra-meissner-kreis.de



Evangelische Familienbildungsstätte - Mehrgenerationenhaus

Selbstdarstellung:
Wir bieten in der Evangelischen Familienbildungsstätte - Mehrgenerationenhaus Kurse und Einzelveranstaltungen zu verschiedenen Themenbereichen an: Freizeit, Kreatives, Nähen, Kochen, Ferienangebote, Flohmärkte und Eltern-Kind-Gruppen. Neben Beratungs-, Bildungs- und Freizeitangeboten haben wir eine breite Palette von Projekten z.B.: Vorlesepaten, Familienhebammen, Babysittervermittlung, Teenie Treff. Über unseren „Familienscout“, einer Informationsbörse, kann sich jeder über weitere Angebote im gesamten Werra-Meißner-Kreis erkundigen. Außerdem bieten wir zahlreiche Möglichkeiten zur ehrenamtlichen Mitarbeit in unterschiedlichen Projekten - je nach Interesse und Fähigkeiten. Alle Angebote/Projekte sind in unserem Programmbeschrieben, die jeder über unsere homepage downloaden kann.

Angebote:
Teenie - Treff: Treffen für Teenie-Mütter und Teenie-Schwangere mit gemeinsamen Aktionen wie z.B. Besuch der Therme in Bad Sooden-Allendorf oder ein Ausflug zum Tierpark in Germerode. Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Babysitter-Kompaktkurs für Jugendliche ab 14 Jahren Mittagstisch für Jung und Alt Trommelworkshop

Kontakt:
Mehrgenerationenhaus, (0 56 51) 3 37 70 01 | Fax (0 56 51) 3 37 70 22, fbs.eschwege@t-online.de

Adresse:
An den Anlagen 14a, 37269 Eschwege

Links:
www.fbs-eschwege.de



KABERA e.V. Beratung und Behandlung bei Essstörungen

Selbstdarstellung:
Wir beraten Menschen, die von Essstörungen betroffen sind sowie deren Angehörige, Freunde aber auch Interessierte. Des Weiteren bieten wir auch für Multiplikator/-innen Beratung an.

Angebote:
Persönliche Beratung nach telefonischer Vereinbarung Onlineberatung (Einzel- und Gruppenberatung sowie Emailberatung) Therapien Selbsthilfegruppen Informationsveranstaltungen in Schulen

Kontakt:
Frau Kemler, (05 61) 7 01 33 10 | Fax (05 61) 7 01 33 22, kabera@t-online.de

Adresse:
Goethestraße 31, 34119 Kassel

Links:
www.kabera.de



Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz

Selbstdarstellung:
Unser Team besteht aus: Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Diplom-Psychologen, Motopädin. Wir helfen bei: psychischen, psychosomatischen, entwicklungsbedingten und neuropsychiatrischen Erkrankungen und Störungen; psychischenund sozialen Verhaltensauffälligkeiten im Kindes und Jugendalter.

Angebote:
Untersuchung der seelischen, sozialen und körperlichen Entwicklung spezifische psychologische und medizinische Diagnostik Wir entwickeln gemeinsam Hilfen und helfen bei deren Umsetzung, indem wir beraten; ambulant behandeln (einzeln, mit der Familie, in der Gruppe), Hilfen bei anderen Therapeuten und Einrichtungen vermitteln; klären, ob eine stationäre oder teilstationäre Behandlung erforderlich ist. Jugendliche können sich auch direkt an uns wenden.

Kontakt:
VITOS, (0 56 51) 33 55 33 - 0 | Fax (0 56 51) 5 00 16, ambulanz_kjp.eschwege@vitos-kurhessen.de

Adresse:
Luisenstraße 23, 37269 Eschwege Eschwege

Links:
www.vitos-kurhessen.de



Psychologische Beratungsstelle - Erziehungsberatung im WMK

Selbstdarstellung:
Die psychologische Beratungsstelle steht allen Eltern, Kindern und Jugendlichen im Werra-Meißner-Kreis in Erziehungsfragen, bei ungelösten familiären Konflikten und persönlichen Schwierigkeitenoffen. Während Kinder in der Regel über ihre Elternbei uns angemeldet werden, können Jugendliche oder junge Erwachsenein Konflikt- oder Krisensituationen auch selbst die Initiativeergreifen und sich an uns wenden. Voraussetzung ist die Freiwilligkeit. Ratsuchenden entstehen keine Kosten. Alle Mitarbeiter/-innen der Beratungsstelle sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Angebote:
Kurz- und längerfristige psychologische Beratung und therapeutische Hilfe für Kinder und Jugendliche, z.B. in Form von Spieltherapie (einzeln und in kleinen Gruppen) oder familientherapeutische Gespräche mit der gesamten Familie oder Teilen der Familie.

Adresse:
An den Anlagen 8, 37269 Eschwege

Sonstiges:
Anlässe für eine Anmeldung in der Beratungsstelle können z.B. sein: Probleme in der Schule oder am Ausbildungsplatz Konflikte und Spannungen in der Familie, der Paarbeziehung oder im sozialen Umfeld persönliche Schwierigkeiten

Links:
www.deswi.de



fab e.V. - Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter

Selbstdarstellung:
Der Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter, fab e.V., wurde 1987 von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen gegründet. Seitdem hat dieser Selbsthilfeverein ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsangebot für behinderte Menschen und deren Angehörige aufgebaut. Die Arbeit des Vereins unterscheidet sich von der traditionellen Behindertenarbeit, weil behinderte Menschen ... als ExpertInnen in eigener Sache andere behinderte Menschen unterstützen durch ebenfalls behinderte BeraterInnen eine besondere Qualität der Unterstützung erleben die Verantwortung für ihr Leben selbst übernehmen Wahlmöglichkeiten für die eigene Lebensgestaltung und Alternativen zu Sondereinrichtungen bekommen.

Angebote:
Unterstütztes Einzelwohnen für Jugendliche mit Behinderung, die von zu Hause ausziehen möchten Probe- und Ãœbergangswohnung für behinderte Jugendliche/junge Erwachsene mit Behinderung Ambulanter Hilfsdienst z.B. Pflege/Assistenz, Haushaltshilfe, Unterstützung/Assistenz für behinderte Jugendliche in der Schule und am Arbeitsplatz Freizeitangebote für Jugendliche/junge Erwachse mit und ohne Behinderung

Kontakt:
Birgit Schopmans, (05 61) 7 28 85 - 0 | Fax (05 61) 7 28 85 - 29,

Adresse:
Kölnische Str. 99, 34119 Kassel

Links:
www.fab-kassel.de



RUNDUM gGmbH

Selbstdarstellung:
Die RUNDUM gGmbH bietet bis zu 24 Stunden am Tag Pflege, Assistenz und hauswirtschaftliche Hilfen für Menschen mit Behinderungenan. Der Leitgedanke im Assistenzkonzept der RUNDUM gGmbH ist die konsequente Unterstützung von Menschen mit Behinderungen bei einer selbstbestimmten Lebensgestaltung.

Angebote:
Unterstützung von Jugendlichen mit Behinderungen in den Bereichen Körperpflege, Haushalt, Freizeit, Schule, Ausbildung Ggf. Arbeitsplätze als Behindertenassistent/in

Kontakt:
Gudrun Reimann, (05 61) 7 12 69-0 | Fax (05 61) 7 12 68 44, kontakt@rundum-assistenz.de

Adresse:
Annastraße 11, 34119 Kassel

Links:
www.rundum-assistenz.de



Werraland Werkstätten

Selbstdarstellung:
Die Werraland Werkstätten in Eschwege folgen der Zielsetzung, Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung die Eingliederung in das berufliche und gesellschaftliche Leben zu ermöglichen. Die Einrichtung versteht sich als Werkstatt für angepasste Arbeit und Agentur für personenzentrierte Begleitung. Die Mitarbeiter/-innen der Werraland Werkstätten sehen es als Ihren Auftrag, Menschen mit Behinderung beim Lernprozess zu begleiten, so dass jeder zu dem für ihn persönlicherreichbaren Grad der Teilhabe und Autonomie gelangt. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Werraland entsprechende Assistenz und Unterstützung an. In den Werkstätten finden rund 360 Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz. Termingerechtes Arbeiten, Kundenorientierung und qualitativ hochwertige Standardssind im Leitbild verankert und tragen zur Professionalität bei. 460 Mitarbeiter arbeiten für den Verein Werraland Werkstätten e.V. sowie für seine Tochtergesellschaften, die Werraland-Dienstleistungsgesellschaft und die Werraland-Beschäftigungsgesellschaft (WeBeG). Das Arbeitsangebot innerhalb der Werkstatt für angepasste Arbeit so wie in den Arbeitsbereichen der Werraland-Dienstleistungsgesellschaft und der WeBeG ist breit gefächert. So wird gewährleistet, dass für jeden Beschäftigten etwas dabei ist. Je nach Stärke, Neigung und individueller Fähigkeit.

Angebote:
Wohnheim für Kinder und Jugendliche mit Behinderung im Werner-Seeger-Haus in Reichensachsen Weitere Angebote im „Wohnen im Verbund“ Familiendienst (FD) mit einzelangeboten und Gruppenangeboten Bürostandort Eschwege, Friedrich-Wilhelm-Straße 50 FD mit Einzelbetreuung und Gruppenangeboten Bürostandort Witzenhausen, Werner-Eisenbergweg 3 Betreuter Mittagstisch für Schüler der Paul-Moor-Schule; Jeden Freitag Verhinderungspflege (Wenn Angehörige verhindert sind und sich über einen bestimmten Zeitraum nicht um Menschen mit Behinderung kümmern können.) Integrationshelfer zur Unterstützung des Schulbesuches eines Kindes mit Behinderung Berufliche Bildung für Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung im Berufsbildungsbereich (BBB) der Werkstatt für Menschen mit Behinderung; in Kooperationen mit Firmen wird auch ein externer Berufsbildungsbereich angeboten. Wohnbildungsbereich/Ambulantes Wohnangebot für junge Erwachsene in Reichensachsen Tochterunternehmen „Jugendheim Burgenhof GmbH“ Stationäre Jugendhilfe in Wendershausen und Werleshausen, Inobhutnahme, Betreutes Wohnenird auch ein externer Berufsbildungsbereich angeboten.

Kontakt:
Werraland Werkstätten, (0 56 51) 926-0 | Fax (0 56 51) 926-150, info@werraland-wfb.de

Adresse:
Hessenring 1, 37269 Eschwege

Links:
www.werraland-wfb.de



LICHTENAU e.V., Berufliche Rehabilitation

Selbstdarstellung:
Die Berufliche Rehabilitation von LICHTENAU e. V. führt als zertifizierter Bildungsträger in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit (oder anderen Kostenträgern) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) und Erstausbildungen durch. In Einzelfällen ist eine Umschulung möglich. Die Ausbildungen werden in der Regel in überbetrieblicher Form durchgeführt und durch Betriebspraktika ergänzt. In Einzelfällen kann eine Ausbildung in enger Kooperation mit einem umliegenden Betrieb als Praxisort angeboten werden. In unterschiedlich konzipierten Wohnbereichen können junge Leute während der Ausbildung leben und Selbständigkeit erlernen. Auch schwerstkörperbehinderte pflegeabhängige Menschen können aufgenommen werden. Pädagogisch und pflegerisch ausgebildete Mitarbeiter/-innen begleiten und unterstützen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Ausbildung und Wohnbereich. In Absprache mit dem zuständigen Kostenträger ist eine externe Teilnahme möglich.

Angebote:
Berufsorientierung (BO) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) Erstausbildung Umschulung

Kontakt:
Herr Pletzer (0 56 02) 83 25 10, (0 56 02) 83 15 11 (Sekretariat Frau Hesse, Frau Frommert), beruflreha@lichtenau-ev.de

Adresse:
Am Mühlenberg 16, 37235 Hessisch Lichtenau

Links:
www.reha-lichtenau.de



Fachstelle für Suchthilfe und Prävention

Selbstdarstellung:
Das Ziel aller suchtpräventiven Maßnahmen ist die Stärkung von schützenden Faktoren, die einen späteren Suchtmittelmissbrauch verhindern. Prävention muss frühzeitig einsetzen, langfristig angelegt sein, kontinuierlich und zielgruppenorientiert durchgeführt werden. Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche, deren Bezugspersonen und sonstige Interessierte. Da Suchtprävention von Menschen geleistet wird, die diese Zielgruppen über eine längere Zeit begleiten, steht im Vordergrund die Fortbildung und Unterstützung von Multiplikatoren im Bereich Freizeit und Schule.

Angebote:
Planung und Durchführung von erlebnisorientierten und informativen Veranstaltungen in Konfirmanden- und Jugendgruppen sowie Vereinen Workshops zur Alkoholprävention in Schulen („Voll - normal!?“; Rauschbrillenparcours, Promillerechner, Filme, Quiz, alkoholfreie Cocktails….) Bereitstellung der „Juice-Box”, einer mobilen alkoholfreien Cocktailbar, für Schulfeste und Jugendevents Peer-Education - Ausbildung und Begleitung von Schülermultiplikatoren Raucherentwöhnungskurse für Jugendliche „Faszination Medien“ Projekte zur Medienkompetenz für Jugendgruppen und Schulklassen Beratung von Jugendlichen (und deren Eltern) bei exzessivem Computerspielen Beratung bei Problemen mit Glücksspiel (Automatenspiel, Poker im Internet etc.) Unterstützung von Jugendlichen bei Schwierigkeiten mit sich und ihrem familiären, schulisch/beruflichen und sozialen Umfeld.

Kontakt:
Fachstelle für Suchthilfe und Prävention, (0 56 51) 3 39 - 42 96 | Fax (0 56 51) 7 63 37, suchtpraevention@t-online.de

Adresse:
Leuchtbergstr. 10b, 37269 Eschwege

Links:
www.suchtpraevention-eschwege.de



Schuldnerberatung der AWO Kreisverband Eschwege e.V.

Selbstdarstellung:
Schuldnerberatung/Insolvenzberatung durch zwei Volljuristinnen bei finanziellen Sorgen und sich daraus ergebenden Problemen, z. B. unbezahlten Rechnungen, Lohnpfändung, Kontopfändung, Wohnungsverlust.

Angebote:
Aufklärung über etwaige Schuldenfallen (z. B. Handy/Internet) rechtliche Grundlagen eines Kaufvertrages Budgetplanung, d.h. Erstellen eines Haushaltsplanes mit dem Ziel: wie lerne ich, mit dem Einkommen besser auszukommen? Aufklärung bezüglich Pfändungsschutz und Finanzierungsmöglichkeiten (Darlehen) Formulierungshilfe bei Korrespondenz mit Gläubigern (z. B. Banken) Verhandlungen mit Gläubigern Insolvenzberatung

Kontakt:
Frau Zaschke und Frau Ackermann, (0 56 51) 30 76 25, Fax (0 56 51) 30 76 30, schuldnerberatung@awo-eschwege.de

Adresse:
Mangelgasse 9, 37269 Eschwege

Links:
www.awo-eschwege.de



Jugendgerichtshilfe

Selbstdarstellung:
Die Jugendgerichtshilfe bietet straffällig gewordenen jungen Menschen im Alter von 14 bis 21 Jahren Beratung und Begleitung im Jugendstrafverfahren. Sie ist ein freiwilliges Hilfsangebot beim Umgang mit den Fragen, Problemen und Folgen, die eine Straftat mit sich bringen kann. Die Jugendgerichtshilfe kann jederzeit unverbindlich von euch angesprochen werden und versucht, so früh wie möglichzu helfen.

Angebote:
gemeinsame Gespräche mit Jugendlichen und auf Wunsch mit den Eltern Informationen über den Ablauf eines Jugendstrafverfahrens und die möglichen Folgen Unterstützung bei einer möglichen Wiedergutmachung einer Straftat Durchführung des Täter-Opfer-Ausgleichs zur außergerichtlichen Verfahrenseinstellung, z. B. bei Körperverletzungen oder Sachbeschädigungen Vorschläge an Staatsanwaltschaft und Jugendgericht zur Beendigung des Strafverfahrens Hilfe bei der Vorbereitung der Verhandlung und Begleitung zum Gericht Vorschläge an den Richter über geeignete erzieherische, gerichtliche Entscheidungen Organisation, Vermittlung und Begleitung bei gerichtlichen Weisungen (gemeinnützige Arbeit, Täter-Opfer-Ausgleich, soziale Trainingskurse, Betreuungsweisungen)

Kontakt:
Frau Rudolph, Frau Huy, (0 56 51) 3 02-14 98,

Adresse:
Schlossplatz 1, 37269 Eschwege

Links:
www.werra-meissner-kreis.de



Kore e.V. - Frauenbildung, Sozialberatung, Mädchenarbeit

Selbstdarstellung:
Wir sind ein Projekt von Frauen für Frauen und Mädchen mit den Arbeitsschwerpunkten Frauenbildung, Sozialberatung und Mädchenarbeit. Neben der Mädchenarbeit (siehe "Angebote") bieten wir Seminare und Einzelberatungen für Frauen an zu ALG II, Arbeitslosigkeit, Trennung/Scheidung, Schwangerschaft/Elternzeit, Situation als Alleinerziehende, Berufsrückkehr, Berufs- und Lebensplanungetc. Wir sind parteilich, unabhängig und haben einen ganzheitlichen Ansatz. Die Beratungen sind vertraulich.

Angebote:
Seminare für Mädchen und junge Frauen (WenDo, Konfliktlösung, Berufsorientierung/Lebensplanung) Mädchengruppen Freizeitangebote in den Schulferien.

Kontakt:
KORE e.V., (05 51) 5 74 53, mail@kore-goettingen.de

Adresse:
Berliner Str. 1, 37073 Göttingen

Links:
www.kore-goettingen.de



Gleichstellungsbüro Werra-Meißner-Kreis

Selbstdarstellung:
Auf der Grundlage des Artikels 3 Grundgesetz „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ setzt sich die Gleichstellungsbeauftragte für die Gleichstellung von Frauen und Männern im Werra-Meißner-Kreis ein.

Angebote:
Informationen und Auskünfte über gesetzliche Ansprüche (z. B. Erziehungsurlaub, Mutterschutz etc.) Unterstützung und Hilfe bei der Durchsetzung von Rechten wie z. B. in der Ausbildung oder im Beruf Informationen über berufliche Chancen und die Arbeitsmarktsituation im Werra-Meißner-Kreis Ansprechpartnerin bei häuslicher Gewalt bzw. sexueller Belästigung oder Anmache Informationen über Institutionen und Organisationen, die bei der Lösung von Problemen weiterhelfen können Koordination des jährlichen Mädchen- und Jungen-Zukunftstages im Werra-Meißner-Kreis

Kontakt:
Gleichstellungsbeauftragte Thekla Rotermund-Capar Mitarbeiterin Sonja Schmidt, (0 56 51) 3 02 31 70 | Fax (0 56 51) 3 02 31 79, thekla.rotermund-capar@werra-meissner-kreis.de

Adresse:
Schlossplatz 1, 37269 Eschwege

Links:
www.werra-meissner-kreis.de



Allerleirauh - Beratungstelle gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Selbstdarstellung:
An unsere Beratungsstelle können sich Mädchen jeden Alters und Jungen bis zum 12. Lebensjahr wenden, die sexuellen Missbrauch erleben oder erlebt haben. Weiterhin beraten wir alle Personen (Eltern, Familienangehörige, andere Bezugspersonen, Fachkräfte aus dem psychosozialen Arbeitsbereich), die betroffenen Mädchen und Jungen helfen wollen. Wir unterstützen Betroffene und überlegen gemeinsam, was getan werden kann. Wir unternehmen nichts ohne das Einverständnis der Betroffenen.

Angebote:
Beratung für Mädchen und junge Frauen Beratung für Jungen bis 12 Jahre Beratung für Eltern und andere Bezugspersonen Beratung für pädagogische Fachkräfte Entscheidungshilfe zur Frage einer Strafanzeige Vorbereitung auf und Begleitung im Strafverfahren Fortbildung für pädagogische Fachkräfte zur Problematik des sexuellen Missbrauchs und Möglichkeiten der Prävention Vorträge und Informationsveranstaltungen

Kontakt:
Allerleirauh, (0 56 51) 78 43 | Fax (0 56 51) 7 67 67, allerleihrauh@frauenfuer-frauen-im-wmk.de

Adresse:
Niederhoner Straße 22, 37269 Eschwege

Links:
www.frauen-fuer-frauen-im-wmk.de



AIDS-Hilfe Kassel e.V.

Selbstdarstellung:
Die AIDS-Hilfe Kassel e.V. bietet für Menschen, die von HIV und AIDS betroffen sind, ein umfassendes psycho-soziales Beratungs- und Betreuungsangebot an. Zudem trägt sie durch Präventionsangebote und Öffentlichkeitsarbeit dazu bei, die Anzahl von Neuinfektionen zu senken. Die Grundlage dieser Arbeit stellt ein Lebensweisen akzeptierender Ansatz dar. Gleichzeitig engagiert sich die AIDS-Hilfe Kassel e.V. dafür, die gesellschaftliche Ausgrenzung von Menschen mit HIV und AIDS abzubauen.

Angebote:
Beratung und Betreuung von Menschen mit HIV und AIDS sowie deren Freunde/Freundinnen und Angehörige persönliche und telefonische Beratung zu allen Fragen bzgl. HIV und AIDS anonyme und kostenlose Testberatung sowie Durchführung des HIV-Anti-Körpertests Entwicklung und Unterstützung von Selbsthilfeangeboten für Betroffene Organisation und Durchführung von Präventionsangeboten für verschiedene Zielgruppen, insbesondere auch Jugendgruppen und Schulen Fortbildung für verschiedene Berufsgruppen

Kontakt:
AIDS-Hilfe Kassel e.V., (05 61) 97 97 59 10 | Fax (05 61) 97 97 59 20, info@kassel.aidshilfe.de

Adresse:
Motzstraße 1, 34117 Kassel

Links:
http://kassel.aidshilfe.de



AWO-Beratungsstelle für Schwangerschaft Familie und Sexualität

Selbstdarstellung:
Unsere Beratungsstelle ist Ansprechpartnerin für Mädchen und Jungen sowie für Frauen und Männer, die Fragen haben oder Rat suchen rund um das Thema Liebe und Lust, Sexualität, Beziehung, Verhütung und (gewollter/ungewollter) Schwangerschaft. Wir beraten Dich/Euch kostenlos und anonym! Alle Beraterinnen und Berater haben Schweigepflicht! Du kannst persönlich vorbeikommen - allein, zu zweit oder zu mehreren. Du kannst uns auch gern anrufen oder uns mailen. Nach Absprache kommen wir in Deine/Eure Schulklasse oder in Dein/Euer Jugendzentrum und machen Workshops zu einem gewünschten Thema. Wir bieten Dir Hilfe an, wenn Du schwanger bist und nicht weißt, wie es weitergehen kann. Außerdem machen wir Beratung nach dem §219 StGB, wenn Du Dich nicht entscheiden kannst, ob Du die Schwangerschaft austragen willst oder einen Schwangerschaftsabbruch machen magst.

Angebote:
Infos und Beratung zu den Themen: Lust und Liebe / Sex / Das erste Mal / Orgasmus(s?) / Menstruation / Samenerguss / Selbstbefriedigung / Schwul, lesbisch, bi, transsexuell... ? / Verhütungs-mittel - welches passt zu mir? / Die Pille danach / Schwanger - was n(t)un? / Gewollte und ungewollte Schwangerschaft / Vaterschaft / Soziale Hilfen in der Schwangerschaft / Pornos und Sex im Internet / Sexualität und Gewalt / Gewalt in der Beziehung. Folgendes zusätzliche Angebot könnte für Dich noch von Interesse sein - der anonyme online-chat „Liebe Lore“: www.liebelore. de. Dies ist ein bundesweites Angebot des Lore-Agnes-Hauses der AWO-Niederrhein e.V. in Essen. In diesem geschützten Online-Chat ist ein Team von erfahrenen Beraterinnen montags von 13:00 - 17:00 Uhr, mittwochs von 14:00 - 20:00 Uhr und donnerstags von 13:00 - 17:00 Uhr direkt erreichbar. An gesetzlichen Feiertagen in Nordrhein-Westfalen bleibt der Chat geschlossen. Sie beraten absolut anonym, sicher und kostenlos in allen Fragen zu Liebe, Partnerschaft, Sexualität, gewollter und ungewollter Schwangerschaft, Verhütung, Aufklärung sowie sexuellem Missbrauch und Aids. Die Beraterinnen haben Schweigepflicht!

Kontakt:
Brigitte Schellhorn | Christoph Lyding, (0 56 51) 30 76-20 | Fax (0 56 51) 30 76-30, beratungsstelle@awo-eschwege.de

Adresse:
Mangelgasse 9, 37269 Eschwege

Links:
www.awo-eschwege.de



pro familia Beratungszentrum

Selbstdarstellung:
pro familia ist Ansprechpartnerin für Mädchen und Jungen, Frauen und Männer, die Fragen haben, Informationen benötigen, Rat suchen. Im Beratungszentrum beraten wir zu allen Fragen, die mit Sexualität, Partnerschaft und Schwangerschaft zu tun haben. Ihr könnt uns telefonisch erreichen oder ihr kommt direkt in unsere offene Sprechstunde. Dafür braucht ihr keinen Termin, die Beratung ist kostenlos, anonym und alle Berater und Beraterinnen haben chweigepflicht. Ihr könnt alleine zu uns kommen oder auch jemanden mitbringen. Und so lauten z.B. Fragen, die uns gestellt werden: “Was ist den jetzt die beste Verhütungsmethode? Soll ich lieber die Pille nehmen oder doch das Kondom, oder vielleicht beides? Ich hatte eine „Verhütungspanne“, wie ist das mit der Pille danach? Ich bin Schwanger, was nun?” Wir versuchen im Gespräch mit euch, Unsicherheiten, Ängste und Fragen zu klären und euch bei der Beantwortung von Fragen, die ihr habt, zu unterstützen. Darüber hinaus könnt ihr auch als Jugendgruppe zu uns kommen, z.B. mit dem Jugendzentrum oder der Schulklasse. Dazu solltet ihr vorher einen Termin ausmachen.

Angebote:
Angebote Information und Beratung zu folgenden Themen: Sex und so... / Liebe, Lust und Leidenschaft / Das erste Mal / Der erste Besuch bei der Frauenärztin / einem Urologen / Homo, Hetero, Bi oder wie? / Samenerguss / Menstruation / Selbstbefriedigung / Orgasmus / Pille danach / Pille, Kondom, Diaphragma oder was? Das Wissen über Verhütungsmittel Beratung gemäß Ã‚Â§ 219, StGB - Schwangerschaftskonfliktgesetz Information und Beratung zu allen Aspekten von Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft, auch im Hinblick auf soziale Hilfen Beratung für jugendliche Schwangere und Mütter: Hier gibt es die Möglichkeit über Lebensperspektiven nachzudenken, einfach mal mit anderen – denen es genauso geht – zu quatschen, Frust abzuladen und Probleme anzugehen. Fragen wie: „Wo kann ich wohnen? Kann ich Schule / Ausbildung weiter machen? Wer passt auf mein Kind auf? Was passiert mit meinem Körper? Welche finanziellen Hilfen gibt es?“ können beantwortet werden.

Kontakt:
Diana Brencher, (05 61) 7 66 19 25 -0, kassel@profamilia.de

Adresse:
Breitscheidstraße 7, 34119 Kassel

Sonstiges:
Außenstelle Witzenhausen | Im Rathaus | Am Marktplatz 1 Raum 10 im Erdgeschoss | 37213 Witzenhausen

Links:
www.profamilia.de/kassel



HIV-/AIDS-Beratung

Selbstdarstellung:
Wir sind die HIV-/AIDS-Beratungsstelle des Landkreises Werra-Meißner. Wir beraten anonym zu allen Fragen rund um die Themen HIV und AIDS. Betroffene können sich an uns wenden, wenn sie Fragen haben oder jemanden zum Reden benötigen. Bei Bedarf können wir das Thema auch in eurer Schule vorstellen und erklären, welche Übertragungsrisiken es gibt und wie man sich vor einer Ansteckung schützt.

Angebote:
anonyme und kostenfreie Testberatung sowie die Durchführung des HIV-Anti-Körpertests telefonische oder persönliche Beratung Beratung und Begleitung von Menschen mit HIV und AIDS sowie deren Angehörige und Freunde Beratung und Aufklärungsarbeit in Einrichtungen des Werra-Meißner-Kreises, in denen Menschen mit HIV oder AIDS dauerhaft oder vorübergehend leben oder gepflegt werden Aufklärungs- und Präventionsarbeit für verschiedene Zielgruppen, z.B. in Schulklassen

Kontakt:
Britta Salewski, (0 56 51) 95 92 23 | Fax (0 56 51) 95 92 77, Britta.Salewski@Werra-Meissner-Kreis.de

Adresse:
Luisenstraße 23c, 37269 Eschwege

Links: